· 

Chicken Teriyaki Wraps mit Avocado

Wraps eignen sich gut als Vesper oder Snack für die Pause in der Schule / Arbeit oder wenn man mit Freunden zum Picknicken verabredet ist

Wraps, in diesem Fall Burritos sind so lecker und eigentlich total easy zuzubereiten. Das könnt Ihr an diesem Rezept ganz gut erkennen, denn richtig gefüllt schmeckt mein Chicken Teriyaki Wrap mit Avocado auch schon am Morgen richtig lecker. Und die Vorbereitung ist eigentlich gar nicht so anders als bei einem leckeren Salat. Die Tortilla Fladen, nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen spanischen Kartoffelomelett, sind mexikanische Brotfladen, der aus Maismehl zubereitet wird, für den Chicken Teriyaki Wrap habe ich die Tortilla Fladen gekauft.

Teriyaki-Sauce selber machen ist kinderleicht.

Die in Japan beliebte Teriyaki-Sauce, die man im Asienladen fertig kaufen kann, besteht aus Sojasauce, Reiswein, Zucker und Gewürzen und verleiht Fisch- und fischgerichten Glanz, Knusprigkeit und ein interessantes süß-salziges Aroma. Ich bin kein Fan von Fertigprodukten, ich liebe selbstgemachtes aus der Küche...es schmeckt einfach besser und man weiß was drin ist.

Hausgemachte Teriyaki Sauce ist Unschlagbar im Geschmack und günstiger als ein Fertigprodukt. Die japanische Würzsauce eignet sich hervorragend zum Marinieren von Fleich, Fisch und Gemüse.

 

Ihr benötigt für 240 ml:

  • 1 TL Tomatenmark
  • 80 g dunkle Sojasauce
  • 100 g brauner Zucker (der Unterschied zum weißen Zucker liegt lediglich in der Herstellung: Während einige Nichtzuckerstoffe beim braunen Zucker drinbleiben und ihm die charakteristische Farbe und einen leicht karamellligen Geschmack verleihen, reinigt man für weißen Zucker entsprechend weiter. Brauner Zucker ist also nur verunreinigter als weißer Zucker.😀)
  • 2 TL Honig
  • 30 g Reisessig
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 EL Sesamöl
  • Prise Chiliflocken
  • 2 TL Speisestärke

Alle Zutaten. außer der Speisestärke, in den Topf geben, 10 Minuten aufkochen.

Speisestärke zugeben, dann nochmal 3 Minuten köcheln lassen. In saubere Einweckgläser abfüllen.

 

hausgemachte Teriyaki sauce eignet sich perfekt zum marinieren von Hähnchenbrust
Hähnchenbrust marinieren
  • 400 g Hähnchenbrust, in Streifen geschnitten

Ich habe mich bewusst für Hähnchenbrust entschieden, denn die zarten Hähnchenbrüste eignen sich gut zum Braten und Grillen, können aber schnell trocken werden.

Hähnchenbrust mit der Hälfte der Teriyaki Sauce marinieren und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit das Fleisch den Geschmack der Teriyaki Sauce annehmen kann.

 

In der Zwischenzeit kannst Du folgendes vorbereiten:

 

  • 1 Römersalat, in Streifen geschnitten
  • 1 Avocado, in Streifen geschnitten
  • 1 EL Sesam in der Pfanne rösten
  • Saft von 1 Limette
  • 2 EL Naturjoghurt & 2 EL Frischkäse
  • 1/2 Bund frischer Koriander (Korianderkraut kommt vor allem in den Küchen Thailands, Marokkos und Mexikos zum Einsatz, wo es Saucen und Tunken, aber auch allen möglichen Fisch-, Fleisch- und Gemüsegerichten einen ganz besonderen Touch gibt.)
  • Salz, Pfeffer

Für das Joghurt Dressing, Joghurt mit Frischkäse, gehacktem Korianderkraut verrühren. Mit Salz und Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

 

 

 

 

Zubereitung des Chicken Teriyaki Wraps

Zubereitung des Chicken Teriyaki Wraps
Chicken Teriyaki Wrap mit Avocado

Das marinierte Hähnchenfleisch in der Pfanne mit etwas Sesamöl (Rapsöl tut es auch) braten und mit dem Sesam durchschwenken.

Bevor man die Tortillas befüllen kann, solltet ihr eine Grillpfanne erwärmen und die Tortillas darin aufwärmen (bräunung durch die Grillpfanne sieht einfach optisch schöner aus). Ein warmer Tortilla Fladen bricht weniger leicht als ein kalter oder ein Tortillafladen bei Zimmertemperatur.

Die richtige Falttechnik gibt es hier ausführlich zum nachlesen - wichtig beim befüllen: nicht zuviel Salat/ Fleisch und nicht gleich aufgeben.

 

Den erwärmten Tortillafladen jetzt mit dem Joghurt-Frischkäse Dressing beschmieren, Salat und Avocado in der Mitte positionieren, das Hähnchenfleisch auf das Gemüse/ Salat legen. Anschließend noch etwas vom Dressing darüber träufeln, den Wraps rollen bzw falten - FERTIG!

Hast Du mein Rezept ausprobiert? Poste dein Bild auf Instagram unter dem Hashtag #Tonisrezept!

Getränkeempfehlung

Als begleitendes Getränk habe ich mich für Bier entschieden.

Wenn du die Wraps zum Frühstück zubereiten möchtest, ist es empfehlenswert das Bier durch einen Capucchino oder Kaffee zu ersetzen.

 

Bei der Bierauswahl habe ich mich an die Jungs von Kraftbier0711 gewendet.

 

Für die Männer wird ein Pale Ale empfohlen. 

Das Pale Ale ist im Geruch meistens fruchtig und passt im Antrunk zu den Citrusnoten des Limettensaftes, während die Bittere gut mit dem Koriander harmoniert.

 

Für die Frauen wird ein Witbier empfohlen.

Das Witbier enthält Koriander und Orangenzesten. Der leichte Citrusgeschmack harmoniert mit der Limette und der Koriander rund die Mattheit im Abgang sind perfekt geeignet für Avocado und Sesam.

 

 

 

 

 

 


Wie hat Dir der Beitrag gefallen?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0