· 

Ich sag ja zu Seelenfutter! Ein Kochbuch, das ich euch ans Herz legen will

Sich bewusst zu ernähren, neue Rezepte auszuprobieren und mit der Familie oder mit Freunden das köstliche Ergebnis zu teilen, liegt schon seit gefühlten Ewigkeiten im Trend. Kein Wunder, dass die unterschiedlichsten Kochbücher in den Regalen liegen wie Sardinen in der Büchse. Immer wieder drängen sich neue gedruckte Leckereien von Sterneköchen und Hobbyköchen dazwischen und lösen die Nicht-Bestseller schneller ab als das Wasser im Topf heiß wird. Als ich das Kochbuch Seelenfutter! Auf der Suche nach gekochtem Glück und echten Lieblingsgerichten von Baden-Badener Fernsehkoch Ronny Loll zum ersten Mal durchgeblättert habe, ging mir das Herz auf. Nachhaltigkeit! Es ist meiner Meinung nach ein Kochbuch, das die kulinarische Vergangenheit lebt, den gegenwärtigen Genuss-Trend auffängt und für die Ewigkeit bestimmt ist. Und ich, euer hoffentlich Lieblings-Foodblogger aus Stuttgart, sage euch auch warum.

 

Tonistrendlupe hat´s für euch entdeckt.

Rezension für Kochbücher, Fachbücher und Podcast
Rezension für Kochbücher, Fachbücher und Podcast

Jawollja! Seelenfutter ist Futter für die Seele!

Was mich in Ronny Lolls Seelenfutter sofort auf der emotionalen Ebene abgeholt hat, waren die Rezepte, die glücklich machen. Hier geht es nicht um exquisite Schäumchen, Haste-nicht-gesehen-Saucen und Molekularküche auf der Basis eines Chemieunterrichtes, sondern um Leibspeisen, die eigentlich jeder kennt. Während des Blätterns schiebt sich ein Schleier der schönsten Kindheitserinnerungen über meine Augen. Ich sehe vor mir, wie ich als kleiner Bub hungrig am Esstisch saß, die ganze Küche soooo lecker roch und ich es kaum aushalten konnte, bis das Essen auf dem Tisch stand. dann Gabel in die Hand - und gib ihm. Mmmh! 

Essen wie damals zu hauise bei mama und Oma

Seelenfutter Innenseite Andreas Opel
Seelenfutter Innenseite Andreas Opel

Und nun sehe ich das ostalgische Jägerschnitzel und die Soljanka wieder vor mir - und zwar in diesem liebevollen Potpourri an Flashback-Rezepten. Herrliche Gerichte, die es damals bei mir zu Hause oder in der Schule gab. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Da Stuttgart seit 1996 meine Walheimat ist, gehören auch Linsen mit Speck und Spätzle - Rezept in Seelenfutter ist von Harald Wohlfahrt - zu meinen Leibspeisen.

 

Und ich kann immer weiter in schönen Erinnerungen schwelgen, denn zu jedem Rezept gibt es noch eine Anekdote zu lesen, die mir noch mehr Lust macht.

 

Seelenfutter! ist ein Kochbuch der besonderen Art, weil es auch auf besondere Weise entstanden ist. 

Wie das liebevolle Kochbuch entstanden ist

Seelenfutter Innenseite Ludwig Maurer
Seelenfutter Innenseite Ludwig Maurer

Man isst ja nicht nur selbst gerne. Wenn sich liebe Gäste angesagt haben, stellt man sich natürlich die Frage: Was koche ich? Was schmeckt ihnen, womit kann ich sie glücklich machen? Kochbuchautor Ronny Loll wollte von Freunden und Kollegen wissen, welche Gerichte ihnen besonders gut schmecken, in ihnen Glücksgefühle auslösen oder gar Trost spenden. Und so futterte er sich als Gast bei seinen Weggefährten durch und probierte ihre Lieblingsgerichte. Er lernte Sara Wieners Saftgulasch kennen, labte sich an Lucki Maurers Rindertafelspitz, Gerd Astors Weihnachtsgans, Rainer Sass` Senfeiern und Veronique Witzigmanns Punschkrapferl ... Am Ende seiner kulinarischen Reise kamen 80 Rezepte mit emotionalem Hintergrund von 20 der besten Köche Deutschlands, Österreichs und der Schweiz zusammen. Und seine Erkenntnis: "Für ein Leibgericht reichen oft wenige Zutaten. Die wichtigste davon: Liebe..."

Seelenfutter! bereichert jetzt auch meine Küche

Tonistrendlupe-Blogger-Stuttgart-Kochbuch-Rezension-Seelenfutter-teamtietge
Tonistrendlupe ein Blogger aus Stuttgart hält in seinen Händen das Kochbuch "Seelenfutter" und schrieb darüber eine Rezension

 

 

 

Und nun halte ich Ronny Lolls Seelenfutter! vom team Tietge Verlag in den Händen und bin zutiefst gerührt und beeindruckt. Dieses Kochbuch wird mich von nun an in der Küche begleiten.

 

Mich macht es glücklich, wenn ich meine Familie, Freunde bekoche, sie wie beseelt lächeln und sagen: "Oh, das habe ich ja schon soooo lange nicht mehr gegessen. Das erinnert mich an ..." Tja, jeder verbindet eine andere schöne Erinnerung mit einem bestimmten Essen.

 

Ronny Lolls Seelenfutter! steht ja auch für die These: "Essen ist wie Erinnerung, nur mit dem Gaumen."

 

Ich kann euch diese Kochbuch von ganzem Herzen ans Herz legen und sagen: Die Rezepte kann garantiert jeder nachkochen, sie werden Freude bereiten und viele glücklich machen!

Seelenfutter! bereichert jetzt auch meine Küche
Seelenfutter! bereichert jetzt auch meine Küche

 

 

Übrigens:

Das Kochbuch Seelenfutter! enthält Rezepte von Sara Wiener, Hannes Arendholz, Antje de Vries, Veronique Witzigmann, Edwin Belt, Rainer Sass, Stefan Wiertz, Gerd Astor, malte Kuhn, Mora Fütterer, Ludwig "Lucki" Maurer, Andreas Opel, Meta Hiltebrand, Sascha Basler, Francesco D'Agostino, Marcel Stut, Sebastian Copien, Ulf Tietge und natürlcih Ronny Loll.

 

 

Es grüßt euch Toni,

Tonistrendlupe, der Foodblog aus Stuttgart

Kommentar schreiben

Kommentare: 0