· 

Foodpairing 4.0: Das Highlight ist schwarzer Knoblauch

Physi Naturprodukte ist eine kleine Manufaktur aus Ludwigsburg, die es sich zur Aufgabe gemacht hat die besten Produkte aus Griechenland direkt zu importieren. Das kleine Zwei-Mann-Unternehmen bezeichnet sich selbst als Food Scouts.

Alle Produkte haben einen gesunden Mehrwert als Lebensmittel, sind immer Regional und werden von kleinen Betrieben hergestellt. Physi Naturprodukte bezieht ohne Zwischenhändler und garantiert beste Qualität in allen Bereichen die sie anbieten. Roula und ihr mann eröffnen in Ludwigsburg einen neuen Laden „Physi Deli & Food“.

Ich durfte mit ein paar ausgewählten Produkten in Form eine Kooperation experimentieren.

Eine vegane Mayo mit schwarzem Knoblauch hat es mir besonders angetan, und so entstand der folgende Blogartikel. Der Knoblauch selber ist eine alte griechische Sorte. Die betriebe von auch der Knoblauch für die Mayo fermentiert wird, sind alle im Gebiet von Volos in Griechenland. Verantwortlich für die kleinen Farmen wo der Knoblauch fermentiert wird, ist der bekannte Chef Koch der Meze Küche Gregoris Xelmis – von Ihm stammt auch die Rezeptur.

 

Die Mayonnaise hat mich dazu veranlasst das Thema Foodpairing wieder zu Beleben – aber lest selbst!

 

Och nö, nicht schon wieder. Doch, doch doch! Foodpairing ist ein so spannendes Thema, dass ich es noch einmal aufgreifen möchte - nein - sogar muss! Spannend, weil beim Essen zubereiten einfach alles "politisch korrekt" ist, was den Gaumen kitzelt. Und weil es immer wieder neue coole Foodpairing-Trends gibt. Und genau an dieser Stelle schleicht sich der schwarze Knoblauch ein. Also unbedingt dranbleiben! Toni, euer leidenschaftlicher Foodblogger aus Stuttgart, ist mal wieder auf einer heißen Spur, die leckere Rezepte, außergewöhnliche Trends und gesunde Genüsse miteinander verbindet.

Foodpairing update: Absolut gar nichts ist unmöglich!

britische Sterne-Koch Heston Blumenthal
britische Sterne-Koch Heston Blumenthal

Wir wissen es ja schon: Beim Foodpairing kombiniert man Nahrungsmittel jeglicher Art, um neue außergewöhnliche Aromen zu erhalten. Beispielsweise Süßes und Salziges oder Scharfes werden in einem Lebensmittel zusammengepackt. Als Beispiel sei hier nur das Chili-Eis genannt.

Okay, das ist nichts Neues, darüber habe ich ja schon gebloggt. Zur kleinen Auffrischung: bereits 1992 machten der britische Sterne-Koch Heston Blumenthal und der Parfumeur Francois Benzi das Schlüsselaroma-Konzept salonfähig. Beide waren äußerst experimentierfreudig und brachten extravagante Kombinationen wie Leberpastete und Jasminblüten oder weiße Schokolade mit Kaviar auf den Tisch. Der Grundgedanke des Schlüsselaromas: Lebensmittel, die eine gleiche Hauptaromakomponente haben, passen zusammen und vereinen sich zu einem ganz eigenen Aroma und Genuss.

Die Unendlichkeit des Geschmackes

Und noch immer steckt die Experimentierfreudigkeit von engagierten Food-Makern in Sieben-Meilen-Stiefeln, denn die Kombiniermöglichkeiten von rund 10.00 Aromen gehen schier ins Unendliche. Gemixt werden heute Nahrungsmittel und Gewürze aus den unterschiedlichsten Kulturen, die augenscheinlich aber mal überhaupt nicht zusammenpassen.

Doch nur Schlüsselaromen kombinieren, ist Schnee von gestern. Auch unterschiedliche Konsistenzen und Aggregatzustände landen in einem Topf. So entstehen durch die Foodpairing-Philosophie 4.0 immer ganz neue irre Geschmacksexplosionen. Höchste zeit, den schwarzen Knoblauch ins Spiel zu bringen.

Schwarzer Knoblauch gehört jetzt in die gute Küchenstube

Schwarzer Knoblauch ist keine eigene Knoblauchsorte oder gar eine vergammelte Zehe. Vielmehr handelt es sich dabei um zunächst gewöhnlichen weißen Knoblauch, der einige Wochen lang bei einer bestimmten Temperatur zum Beispiel in einer Gärkammer oder einem Reiskocher fermentiert wurde. Er wurde quasi gekocht.

Diese Prozedur bewirkt, dass die Konsistenz des Knoblauchs weicher wird und sich die Knoblauchzehen schwarz verfärben. Schwarzer Knoblauch ist ein echter Hingucker und bereichert auch geschmacklich unsere Foodpairing-Küche.

So schmeckt schwarzer Knoblauch

Mir kommt der Ausdruck sublim in den Sinn. denn schwarzer Knoblauch ist nicht mehr so scharf und konzentriert wie die Mutter-Knolle, sondern smoothiger, feiner, dezenter. Bei der Fermentierung bauen sich auch neue Geschmacksrichtungen auf: ein Konglomerat aus Umami (wohlschmeckend und würzig), ein Hauch von Pflaume, Lakritz und Pilzen, gepaart mit einer lieblichen Süße. 

Wozu passt schwarzer Knoblauch?

Das wir geschälten schwarzen Knoblauch pur und schlicht auf einem Butterbrot essen können, liegt auf der Hand. Es geht aber noch viel, viel mehr!

Wie sein weißer Bruder auch, passt schwarzer Knoblauch zu allem möglichen Nahrungsmitteln. Meine Lieblings-Paarungen stelle ich euch hier vor:

 

Gemüse und schwarzer Knoblauch geht immer: Ich gare gerne Gemüse wie Auberginenwürfel, Zucchinischeiben, Blumenkohl-Röschen oder Karottenstücke mit etwas Olivenöl, Salz, Pfeffer und als Topping schwarzer Knoblauch im Ofen, bis es gar ist. Dazu serviere ich Baguette oder Ciabatta.

 

Fleisch plus black garlic: Reibe Hühnchenfleisch, Steak oder einen Braten mit schwarzem Knoblauch ein brate das Stück dann an. das Ergebnis ist ein Gedicht!

 

Special-Dip zu Geflügel: Für den Dip einfach schwarzen Knoblauch schälen und sehr fein pürieren. Ich füge gerne noch eine Prise Salz hinzu. Du kannst das Knoblauch-Püree auch mit Mayonnaise mischen (besser die Black Garlic Mayo von Physi Natrurprodukte ;-)). Diese Dip ist dann ein tolles Widget für Sandwiches, Bowls und Süßkartoffel-Pommes. 

 

Übrigens: Schwarzen Knoblauch kannst du gekühlt in einer Brotdose bis zu 12 Monate aufbewahren. Aber sobald du eine Zehe aus der Knolle herausgenommen hast, solltest du sie schnellstens "verbraten", denn einzeln kann sie schon nach 10 tagen schlecht werden.

 

Mein Fazit: Da schwarzer Knoblauch auf eine ganz eigene Art dezent schmeckt, kannst du damit eigentlich alles verfeinern. Auch süße Desserts erhalten durch einen Black-Knofel-hauch eine ganz besondere Raffinesse.

Ich liebe Foodpairing! 

Leckeres Rezept zum gleich ausprobieren

Zutaten für ein Sandwich mit Black Garlic Mayo - Foodpairing 4.0:

 

  • ein etwa 500g schweres Rib Eye Steak, medium gebraten
  • Bacon in Scheiben, knusprig gebraten
  • Eier, für Spiegelei
  • Brioche, in Scheiben geschnitten, mit besten Olivenöl beträufelt und knusprig gegrillt
  • Rucola
  •  1 rote Zwiebel in Streifen geschnitten, in besten Olivenöl angebraten
  • 2 mittelgroße Tomaten, gewaschen und in Scheiben geschnitten
  • 1 Glas Black Garlic Mayo von Physi Feinkost

 

Zubereitung des besten Sandwiches was die Foodpairing-Küche im Sommer zu bieten hat:

 

Die gegrillten Briochescheiben großzügig mit der Black Garlic Mayo bestreichen. Rucola und Tomatenscheiben belegen, das Rib Eye Steak in Scheiben schneiden und mit dem Bacon und dem Spiegelei weiter zu einem beachtlichen Sandwich stapeln. jetzt noch großzügig die Zwiebelstreifen on top und fertig ist ein Sandwich das du nun in Zukunft wohl öfters zubereiten wirst.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0